ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Stadt Gera

Eine Veranstaltung von: Heimat Region Gera e.V. in Kooperation mit der Stadtverwaltung Gera.

Bauhaus
  • Bauhaus

    Programm

xxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

Programm Bauhaustag Welt übersetzen

0 Station - Markt

Bushaltestelle Markt (blauer Bussteig)

Marktplatz
09:00 - 10:00 Uhr: Glockenspiel vom Rathausturm, Herr Pein
Moderation und Musik mit DJ André Bauer

09:15 - 09:55 Uhr: Andacht zur Eröffnung des Bauhaustages mit Pfarrer Stefan Körner und Kantor Martin Hesse von der Stadtkirchgemeinde Gera

10:00 – 10:20 Uhr: Eröffnung mit:
Julian Vonarb, Oberbürgermeister der Stadt Gera mit Elke Harjes-Ecker (Abteilungsleiterin, Thüringer Staatskanzlei - Abteilung Kultur und Kunst)

10:30 Uhr: Start erster Bus ab Marktplatz

ab 10:30 Uhr: offizielle Eröffnung STADTRADELN mit anschließender Bauhaus-Radtour vom Fahrradclub Solidarität Gera e.V. zu den Stationen 3, 5, 7, und 1.

Anmelden und Kilometer sammeln unter:
www.stadtradeln.de/gera

 

1. Station Rutheneum/Johannisplatz &
Besichtigung Historischer Teil
Stadtmitte Johannisplatz, Haltestelle: Heinrichstraße


Unter dem Motto des Bauhaustages „Welt übersetzen“ erfahren Gäste des Hauses von Expert:innen viele Geschichten und die Geschichte des wegbereiters der modernen Musik Heinrich Schütz und seine Verbindung zum Visionär für Gera Heinrich Posthumus. Geöffnet werden das ehemalige reussische Regierungsgebäude und angrenzende historische Bereiche, die heute alle zusammen den Schulcampus Goethe-Gymnasium Rutheneum seit 1608 beherbergen.

Gastro


2. Station Handelshof Sparkasse Gera-Greiz:
Steigen Sie uns aufs Dach!
Schloßstraße 1, Haltestelle: Rudolf-Diener-Straße/Landgericht
Mit dem Fahrstuhl hinauf in die 9. Etage eines der belebtesten Gebäude des Neuen Bauens, dann weiter hoch aufs Dach und aus 34 Metern Höhe den Blick auf Gera genießen. Wissenswertes über den Handelshof erfahren – dem ersten Hochhaus der Stadt.

Musik: „Big Chaps“ mit ihren Quetschkommoden
jeweils von 11.00 - 12.00 und von 14.00 - 15.00 Uhr

Voranmeldung erforderlich für Dach-Besteigungen unter:
www.bauhaustag-gera.de  (ab dem 01.08.22)

Gastro, Special:  Bauhaus-Donuts in gelb rot  blau / Musik

3. Station Villa Meyer
Clara-Zetkin-Straße 9 (Eingang über Berliner Straße),
Haltestelle: Clara-Zetkin-Straße
Einzigartige Neorenaissance-Villa erbaut 1881 bis 1883 von Baumeister Luis Kornmann für Kommerzienrat Wilhelm Meyer - am Bauhaus-Tag Gera ein architektonisches Geraer Highlight, das nach rund 20 Jahren Leerstand zu neuem Leben erwacht.

Gastro & Musik (Der Mölli)

4. Station Schaeferklinik:
Thilo Schoders letzter reiner Ziegelbau in Deutschland
Gagarinstraße 19, Haltestestelle: Gagarinstraße 19
Der dreigschossige Zweckbau unter Flachdach wurde 1929 als Frauenklinik für den Gynäkologen Dr. Ernst Schaefer errichtet.  

5. Station Ulmenhof am Reußpark
Ulmenhof 3, Haltestelle: Reuß-Park (GWB Elstertal)
Die Entwürfe für die beiden Wohnriegel im Quartier Ulmenhof stammen vom Architekten Thilo Schoder. Aufgrund ihrer rationalen Formensprache sowie funktionalen gestalterischen Einheit sind sie als Ausdruck und Zeugnis für das Neue Bauen von überregionaler Wertigkeit.
Die zwei fünf- bzw. viergeschossigen Wohnhäuser können von außen in Augenschein genommen werden. Eine Besichtigung der bewohnten Wohnungen ist nicht möglich. Es werden Einblicke in die Treppenhäuser gewährt. Kinder erwartet an der Station Ulmenhof eine kleine Überraschung.

6. Station Stadtarchiv Gera
Gagarinstraße 99, Haltestelle: Helene-Fleischer-Straße
Von Hirsch bis Schulenburg. Das Stadtarchiv Gera bietet am Bauhaustag neben Informationen in Form von Akten, Bauplänen und Fotografien zur Baugeschichte der an diesem Tag geöffneten Gebäude des Neuen Bauens in der Stadt Gera auch beispielhaft Einblicke in das Leben der darin einst lebenden und agierenden Personen. In Anlehnung an das thüringenweite Motto „Welt übersetzen“ besteht für Besucherinnen und Besucher des Stadtarchivs im Rahmen des Bauhaustages auch die Möglichkeit, private Texte in deutscher Schrift mitzubringen und bei Leseschwierigkeiten vom Archivpersonal „übersetzen“ (transkribieren) zu lassen.

7. Station Villa Hirsch
Hermann-Drechsler-Straße 2, Haltstelle: Juliot-Curie-Straße
Die von Georg Hirsch, einem der bedeutendsten Industriellen Geras, in der Zeit zwischen 1984 und 1902 erbaute Villa Hirsch gehört zu den wertvollsten Villen der Stadt Gera. Das Hauptgebäude wurde 1998 liebevoll saniert, die Bausubstanz sowie Kachelöfen, Wandverkleidungen, Einbauschränke sowie Lampen und Wandmalereien sind
orginal erhaltene Zeugen aus der Zeit der Erbauung. Die Villa kann besichtigt werden, der Park der Villa lädt ein zum Verweilen und Entspannen.

Gastro, Musik Cat Hentschelmann

8. Station Haus Schulenburg
Straße des Friedens 120, Haltestelle: Straße des Friedens 122
Als Gesamtkunstwerk konzipiert und erhalten, geschaffen vom Architekten, Gestalter und Theoretiker Henry van de Velde - dem Wegbereiter des Bauhauses/ Gästeführer-Führungen mit Zutritt Hof und Garten // Im Bändchenpreis nicht inklusive, dafür Sonderpreis anstelle 8 € nur
4 € (Kinder bis 14 frei) für 4 aktuelle Ausstellungen.

Gastro

9. Station Industriebau Schulenburg & Bessler
Lange Straße 73, Haltestelle: Ruckdeschelstraße
Historische Textilweberei, durch Umgestaltung und Erweiterung 1925/26 entstand ein herausragender viergeschossiger Verwaltungsbau mit Shedhallen.

Gastro

 

-> Download Programmflyer